Bei der von mir angebotenen Dienstleistung handelt es sich um spirituelle Beratung wie Theta Healing oder eine entspannende Tätigkeit wie Hypnose oder Meditation d.h. um eine beratende Begleitung und Hilfestellung in Lebenskrisen und schwierigen Lebensphasen oder einfach zur Entspannung und zur Prävention. Somit handelt es sich NICHT um eine heilkundliche Tätigkeit. Spirituelle Beratung leistet keine Diagnose oder Therapie. Ich erbringe meine Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen. Eine Gewähr für den Erfolg übernehme ich nicht. Haftungsansprüche, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche auf die Nutzung des Dienstleistungsangebotes zurückzuführen sind, sind ausgeschlossen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden nachgewiesen werden kann. Es liegt daher in Ihrer Verantwortung bei Verschlechterung Ihres psychischen oder physischen Zustandes, einen Arzt oder Psychotherapeuten aufzusuchen. Gerne stehe ich Ihnen hierbei beratend zur Seite. Sollte ich Ihnen nicht weiterhelfen können, werde ich Ihnen dies kostenfrei mitteilen. Sie erhalten in diesem Fall das Honorar zurück. Leider ist eine Kostenerstattung seitens Ihrer Krankenkasse bei Inanspruchnahme meiner beratende Tätigkeit nicht möglich. Meine persönliche Beratung findet immer unter Wahrung der Schweigepflicht und des Datenschutzes statt.

Für Einzelsitzungen und Seminare gilt, ThetaHealing® arbeitet auf der energetischen und informativen Ebene.

Es zählt zu den Methoden des geistigen Heilens und dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Es ist kein Ersatz für Diagnosen oder medizinische Behandlungen. Wir verordnen keine Medikamente und geben keine Heilversprechen ab. Eine Haftung für eventuelle Folgen der Behandlung ist ausgeschlossen.

Für meine Dienste erhebe ich einen Honoraranspruch. Es gelten die Sätze, die in der Preisliste aufgeführt sind. Alle anderen Gebührenordnungen oder ?verzeichnisse gelten nicht. Die Honorare sind nach jeder Beratung von dem/der Klienten/in bar gegen Erhalt einer Quittung zu bezahlen. Der/die Klient/in ist darüber informiert, dass keine Zulassung zu Krankenkassen, Beihilfestellen oder sonstigen Kostenträgern hat. Die Honorare sind von den Klienten selber zu bezahlen.

Nach verbindlicher Anmeldung, werden bei einer Stornierung von 15 Tagen (und mehr) vor Seminarbeginn, 50 % der Seminarkosten ohne Abzug fällig. Sollte das Seminar bereits bezahlt worden sein, erstatten wir in diesem Fall 50 % des Preises zurück (und verrechnen die restlichen 50 %) mit einem in Zukunft gebuchten Seminar.

Bei einer Stornierung von 14 Tagen (und weniger), werden 100 % der Seminarkosten fällig. Diese können aber ggf. mit einem in Zukunft gebuchten Seminar einmalig verrechnet werden.

Alle Klientendaten und Gespräche werden vertraulich behandelt und erteilt bezüglich der Inhalte der Gespräche und Beratungen, der Prävention und Entspannungsverfahren sowie deren Begleitumstände und die persönlichen Verhältnissen des/der Klienten/in Auskünfte nur mit ausdrücklicher Zustimmung des/der Klienten/in.
Meinungsverschiedenheiten aus dem Beratungsvertrag und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollten gütlich beigelegt werden. Hierzu empfiehlt es sich, Gegenvorstellungen, abweichende Meinungen oder Beschwerden schriftlich der jeweils anderen Vertragspartei vorzulegen.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Beratungsvertrages oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder nichtig sein oder werden, wird damit die Wirksamkeit des Beratungsvertrages insgesamt nicht tangiert. Die ungültige oder nichtige Bestimmung ist vielmehr in freier Auslegung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Vertragszweck oder dem Parteiwillen am nächsten kommt. Mit der Inanspruchnahme der von mir angebotenen Dienstleistung akzeptieren Sie die auf dieser Seite ersichtlichen Bedingungen.

Back To Top