Uncategorized

Und wenn Du weinen musst, dann weine. Danke deinen Tränen.

Du entlässt einen alten Schmerz, der dir 

bisher nicht erlaubt hatte zu weinen. 

Jeder interpretiert ein Gespräch so wie er selber innerlich fühlt und lebt. 

Es ist nicht dein Theater, wenn Menschen Äußerungen von Dir fehlinterpretieren und dann auch noch an Dritte weitergeben. 

Es ist ihre innere Welt, nicht Deine. 

Wir haben nicht immer Einfluss darüber was geschieht, aber wir selber bestimmen wie wir mit den Dingen umgehen. 

Sei eher dankbar, denn Dir wird durch diesen Menschen gezeigt wo Du hingehört und wo Dein Weg ist. Der andere sieht was er selber im inneren ist und wenn Du kraft- und lichtvoll bist, kann es passieren, dass Du für andere bedrohlich hell leuchtest. 

Lass ihnen ihre Dunkelheit. 

Das ist in Ordnung. 

Sei nie müde Deiner Erfahrung zu danken, es ist ein Geschenk. Auch die Deiner Ahnen. 

Wir haben viele wundervolle Dinge mit auf unserem Weg bekommen, die unser Leben versüßen. Wir haben Umarmungen, Küsse, die Liebe, Zuneigung, gute und ehrliche Gespräche mit liebevollen Menschen. 

Das worauf du dein Fokus lenkst macht den Unterschied. 

In Deinem Leben wird immer das zu Dir finden was Du lernen und erfahren sollst…

In liebender Akzeptanz. 

Schau Dir auch die Schattenseiten an, ja. 

In Liebe. 

Danke, dass wir immer wieder lernen dürfen. 

Und wenn Du weinen musst, dann weine. 

Danke deinen Tränen.

Du entlässt einen alten Schmerz, der dir 

bisher nicht erlaubt hatte zu weinen. 
Es gibt nur “einen” von uns…die Einheit. 
Mit geschlossenen Augen sagte ich: 

Es tut mir leid.

Und ich hörte eine entfernte Stimme, die sagte: Es tut mir leid!

Mit großem Respekt antwortete ich: 

Ich weiß….
Dann sagte ich: Verzeih mir.

Und die gleiche entfernte Stimme sagte: 

Bitte vergib mir.

Mit Erstaunen sagte ich: Ich vergebe dir…
Ich fuhr fort: Danke!

Und diese Stimme sagte: Danke.

Ich lächle. 
Schließlich rief ich laut:

Ich liebe dich.

Und die Stimme sagte: 

Natürlich liebe ich dich!

Worauf ich antwortete: Jetzt weiß ich es…
Dann weine ich überrascht. 

Danke Tränen, es heilen alte Wunden.
Ich weiß nicht wessen Stimme es ist (kein Echo), sind es meine Ahnen (?)….

Ich weiß es nicht und ich bin auch nicht wirklich daran interessiert es herauszufinden, soooo sehr vertraue ich. 

So verbunden diese Stimme, die mich um Vergebung bittet und mir verzeiht. 

Ich brauche nicht suchen, ich werde gefunden um zu lieben und geliebt zu werden. 
Frieden ist nicht etwas was dir geschieht –

Frieden ist Teil von dem was Du bist. 
In tiefer Liebe

ॐ Ana 
Ich bin nicht was ich schreibe. 

Du bist was Du fühlst, während Du mich liest. 

Back To Top